Die Entstehungsgeschichte des Projektes Gartenhaus

Die Schule nahm nach der Wende und umfangreicher Sanierung wieder den Betrieb auf. Das Lehrerwohnhaus stand seit 1992 leer, bis es mit Landes- und Europamitteln unter Federführung des Hochbauamtes Pankow ausgebaut wurde.

Ansicht vom Gartenhaus
Im August 2005 wurde der Betrieb des Hauses in Kooperation von Netzwerk Spiel/Kultur e.V. und Jugendamt Pankow aufgenommen. In dem "Gartenhaus an der Marie" arbeitet ein Hort, eine Kinder - und Jugendfreizeiteinrichtung und das Kinder- und Jugendlabel "Schildrenn" zusammen.
Die offizielle Eröffnungsfeier fand am 8. Dezember 2005 statt und gilt seitdem als Geburtsstunde des "Gartenhauses".
Das gesamte Schulgebäude steht seit 1978 unter Denkmalschutz.